Werbegemeinschaft Templin e. V.

Die Schulleiterin der Goethe-Schule, Frau Benzmann bespricht mit Bürgermeister Detlef Tabbert und dem Chef der Werbegemeinschaft Detlef Hoffmann Details der Sportplatznutzung für das Stadtfest.

All-Generations-Party und Konzert

fürs nächste Stadtfest gesichert

Templin. Das nächste Stadtfest stand wirklich auf wackligen Beinen. Die Frage stand sogar, ob es überhaupt stattfinden kann, so Detlef Hoffmann, Chef der Werbegemeinschaft. Der Grund: die Baustelle der WOBA in der Prenzlauer Allee 5. Hier entsteht eine Stadtvilla. Die Baustelle hätte aber die Fluchtwege von der Seebühne unterhalb des MKC verstellt, außerdem wäre der Sicherheitsabstand für das Feuerwerk nicht einzuhalten. „Wir hätten nur ein Viertel der Besucherzahl im Vergleich zu diesem Jahr für die Seebühne freigeben können, eben aus Sicherheitsgründen“, so Hoffmann weiter. Das hätte aber das Finanzkonzept des Stadtfestes total ins Wanken gebracht.

Doch nun sind die nächsten zwei Stadtfeste erstmal gesichert, so Bürgermeister Detlef Tabbert. Das Konzert und die Party werden wie in den Jahren davor auf dem Sportplatz der Goethe-Schule stattfinden.

Die Probleme mit der Sicherheit haben die Leiterin der Goetheschule, Frau Benzmann und ihr Lehrer-Team überzeugt. Aus diesem Grund wurde zugestimmt, dass die beiden nächsten Stadtfeste wieder auf dem Sportplatz stattfinden können.

 

Copyright (c) 2017 • Werbegemeinschaft Templin e.V. • Alle Rechte vorbehalten.